Wir wünschen Euch einen guten Rusch ins Neue Jahr ! Renate und Jürgen
#1

Viele schachern um den gleichen Job

in Leiharbeit 07.11.2011 01:12
von Mecker • Besucher | 618 Beiträge

Hei,

seit ich nun nicht mehr durch die Pflege meiner Mutter daran gehindert bin, aktiv nach Arbeit zu suchen, schaue ich täglich in die entsprechenden Ecken und suche nach Jobs.

Dabei ist mir z. B. auf der Seite des Arbeitsamtes folgendes ganz besonders aufgefallen.

Oft suchen die Firmen auch selbst, aber ein- und derselbe Job wird einem, was man nicht nur an der Beschreibung dann erkennt, sondern auch wenn man wirklich aktiv ist, über Telefonate und so weiter erfährt, dann auch noch über diverse verschiedene sogenannte Personaldienstleiter immer und immer wieder angeboten.

Es kann sein, dass die Firma einen schon längst abgelehnt hat, diese Firmen bieten einem ohne zu zögern den Job nochmal an.

Es macht überhaupt keinen Sinn, sich irgendwo vorzustellen, wo man schon vorher längst eine Absage bekommen hat, man verfährt nur sinnlos Benzin und wird ohnehin nicht eingestellt.

Hinzu kommen noch die Vermittlunggutschein-Jäger, die dann auch noch mit den gleichen Stellen handeln.

So macht es dann den Anschein, als seien da beispielsweise 10 Stellen in einem bestimmten Beruf frei, aber in Wirklichkeit ist es nur eine.

Sowas verfälscht auch das Bild.

Und warum ... weil es durch die Regierung geradezu gefördert wird, mit Menschen zu handeln.

Und dann die hohen Kosten, die gerade Leiharbeiter ja anders als andere Menschen haben, die wissen, wohin sie täglich zur Arbeit fahren müssen, kann man seine Werbungskosten ja über die ARGE noch nicht einmal wirklich alle absetzen.

Ich verstehe also nicht, warum die Regierung so einem Mißbrauch in Reinkultur nicht endlich einen Riegel vorschiebt.

In dem Moment, wo der Handel mit Arbeitskräften nicht mehr lohnen würde, würde das doch aufhören.

Reicht nicht die Probezeit um zu sehen, ob man einen Mitarbeiter wieder entlassen sollte .. die gibt es doch auch heute noch.

Und wenn denn mal Leute für Urlaubsvertretung, Elternzeit oder Stoßzeiten gebraucht werden .. ja dann sollte es eben so sein, dass Leiharbeiter mehr verdienen, denn dann würden sich die Firmen schon überlegen, ob es nicht besser ist, Leute fest einzustellen.

Es wäre ganz leicht, das zu veranlassen .. es müßten nur entsprechende Gesetze her und die Sache wäre erledigt.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: harryjack
Forum Statistiken
Das Forum hat 1484 Themen und 6834 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen