Wir wünschen Euch einen guten Rusch ins Neue Jahr ! Renate und Jürgen
#1

Finanzierung Eigenheim

in Plauderecke 30.07.2019 11:50
von qebert • 15 Beiträge

Guten Mittag alle zusammen,
mein Partner und ich möchten uns gerne ein Eigenheim kaufen. Bisher haben wir in einer kleinen Wohnung bei seinen Eltern gewohnt, aber wir möchten das nicht mehr. Wir brauchen mehr Privatsphäre und mehr Platz. Jedenfalls habe ich aber etwas bedenken, ob wir uns das ganze überhaupt leisten können. Ich möchte nicht, dass wir am Ende Schulden haben, die wir nicht abbezahlen können. Wie seid ihr euch denn beim Kauf sicher gewesen, dass ihr das finanziell schafft? Mein Partner meint, dass wir das auf jeden Fall schaffen könnten, aber ich habe etwas Angst. Über Tipps würde ich mich sehr freuen!

nach oben springen

#2

RE: Finanzierung Eigenheim

in Plauderecke 30.07.2019 12:39
von Freedom • 6.661 Beiträge

In Bezug auf das Thema Eigenheim und was Dir da alles passieren kann, habe ich jede Menge Erfahrung und mein Mann genauso.

Mir ist da folgendes passiert. Ich hatte von meinen Großeltern ein so gut wie abbezahltes Haus mit Garten und Abtrag 28 DM im Monat, als ich meinen 1. Mann kennenlernte. Zunächst mal konnte der nicht mit Geld umgehen bzw. hatte ne fiese Psycho-Klatsche ... Borderline-Syndrom .. was mir damals kein Begriff war .. da kommt man irgendwann hinter, wenn man sich fragt, ist mein Mann eigentlich komplett verrückt? Und Borderliner, so klammerig und liebebedürftig wie die sein mögen, die sind komplett verrückt und Du hast null Chance, wenn die sich nicht zumindest therapieren lassen.
Zunächst waren seine Eskapaden abzufangen. Ich habe gut verdient und meine Mama war auch noch da, hat auf unsere 4 Kinder aufgepasst .. also habe ich jedes Mal, wenn er wo geklaut oder Geld unterschlagen hat, verhindert, dass er ins Gefängnis musste und dann mit den Schulden das Haus belastet.
Später wurde das Haus zu klein für unsere große Familie, also haben wir angebaut. Auch das war durchaus noch zu finanzieren trotz der Zusatz-Hypotheken wegen dem Bockmist, den mein Ex sich im Laufe der Jahre so geleistet hatte und obwohl er ständig einen Job nach dem anderen verlor.
Dann kam die Ölkrise ... 17,5 % Zinsen .. zieh Dir das ganz gemütlich rein. Ich habe also versucht, das Haus zu verkaufen, aber in solchen Zeiten verkaufst Du kein Haus . .Zwangsversteigerung ...der amtliche Schätzer schätzte das gute Stück auf 180.000 DM, obwohl die Bank es vorher auf 340.000 DM geschätzt hatte ... davon kriegten wir aber da Zwangversteigerung nur 7/10 .. das geht bei einer Zwangsversteigerung.
Ich hatte einen Nervenzusammenbruch.

Momentan sind die Zinsen wieder extrem niedrig, das muss aber nicht so bleiben .. auch wenn Du anders als ich das Glück haben solltest, bei der Partnerwahl nicht so leichtgläubig auf jemand reingefallen zu sein, der nicht alle Tassen im Schrank hat.

Mein Mann hatte eine Eigentumswohnung über den Dächern von Hannover, 19. Stock. Er fand das toll. Führungsposition in der Entwicklung von Kautschukteilen in einer großen Firma. Irgendwann früher mal hatte er Sex mit einer Frau und .. vielleicht ist es seine, ich wäre mir da nicht sicher ...von der wohl eine Tochter, von der er aber gar nichts wusste. Als das Mädchen 9 Jahre alt war, hatte man der Frau das Kind weggenommen. Es war im Heim. Die Frau war geschieden, die Tochter dachte früher, ihr erster Mann wäre ihr richtiger Vater. Wer das ist, steht in den Sternen. Sie stand also vor Jürgens Tür und bat um Hilfe. Er ist voll über seinen Schatten gesprungen, hat brav geheiratet, ein Wochenendhaus besorgt wie er das von seinen Eltern kannte, alles getan, damit das Mädchen aus dem Heim durfte, was absolut nicht einfach war .. zuerst waren nur Besuche unter Aufsicht drin .. später mal stundenweise mitnehmen . .und zig Gespräche, bis sie sie mit nach Hause nehmen durften. Es kam ein weiteres Kind dazu, wirklich sein Sohn, da ist er sich sicher ....und als der 4 war, zog seine Ex von heute auf morgen aus, weil sie sich in einen Bekannten verliebt hatte .. hat den nie geheiratet, der wohnte offiziell bei seiner Mutter .. und Jürgen durfte Unterhalt bezahlen .. aber wie ... und auch diese Eigentumswohnung wurde mit viel Minus zwangsversteigert.

Es kann auch gutgehen.

Eigentum ist ja was Schönes ...pass auf einen festen Zinssatz auf .. so langfristig wie möglich, auch wenn es anfänglich deshalb mehr kostet .. weil Du kannst nicht wissen, ob die Zinsen nochmal so hoch schießen, wie ich das erlebt habe.

Schau Dir Deinen Partner nochmal ganz genau an .. bist Du sicher, dass das auch hält?

Wenn ja .. viel Glück.

LG
Renate


[b][color=#0000BF]Ich liebe die Natur, Tiere und Pferde, unsere stolzen Freunde, und habe Sehnsucht nach einer idealen Welt, weit dr
nach oben springen

#3

RE: Finanzierung Eigenheim

in Plauderecke 31.07.2019 09:29
von michelle65 • 42 Beiträge

Also ich war ja gerade ziemlich schockiert, als ich deinen Beitrag gelesen habe, Freedom! Das muss ja echt nicht einfach gewesen sein. Ich hoffe aber, dass es dir jetzt wieder besser geht und du das ganze gut verarbeitet hast. Manchmal hat man leider wirklich das Gefühl, dass man die Person, mit der man zusammen ist, eigentlich gar nicht wirklich kennt. Aber es kann auch alles gut laufen. Also lass dich jetzt bitte nicht zu sehr abschrecken, qebert! Wenn du und dein Partner glücklich seid und du dir sicher bist, dass ihr ein Haus zusammen haben wollt, dann go for it!

nach oben springen

#4

RE: Finanzierung Eigenheim

in Plauderecke 31.07.2019 13:31
von herlindejahn • 9 Beiträge

Habe gerade nicht so viel Zeit um auf das einzugehen was Renate geschrieben hat (Termin). Deshalb kann es sein, dass ich das Gleiche schreibe, was Renate schon aufgegriffen bzw. erläutert hat.
Auf jeden Fall ist eine Baufinanzierung gerade günstiger denn je. Daher kann ich dir nur empfehlen so schnell wie möglich damit zu beginnen.
Du kannst dich ja erstmal beraten lassen. Es kommt nämlich darauf an wie viel die Immobilie kostet und bei welcher Bank du welche Zinsen bekommst.
Deshalb musst und jemanden finden, der dir da den überblick verschafft. Vor allem wenn man sich selbst damit nicht so gut auskennt.

nach oben springen

#5

RE: Finanzierung Eigenheim

in Plauderecke 31.07.2019 22:19
von Freedom • 6.661 Beiträge

Hei Ihr,

mein 2. Mann und ich sind jetzt schon seit 2007 zusammen und seit 2013 sogar verheiratet. Die Angst, dass einem sowas nochmal passiert, wurde mit der Zeit weniger. Finanziell kommt man nach sowas aber ohne Lottogewinn nicht wieder auf die Beine.

Was ich hauptsächlich sagen wollte ... ich gehe mal davon aus, diese Beziehung hält, man sollte ja immer positiv denken.

Sichert Euch trotzdem gut ab mit dem Zinssatz .. das kann nach meiner Erfahrung ganz schnell hin und her gehen, was man sich in ruhigen wirtschaftlichen Zeiten manchmal so gar nicht vorstellen kann.

Überlegt auch genau für später, wenn Ihr mal alt seid.

Ich kann Euch da aus meinem Freundeskreis noch zwei Beispiele nennen, wo man bei Eigentum unbedingt drauf achten sollte.

Ich kenne da zum Beispiel ein älteres Ehepaar. Die beiden sind schon ungefähr 10 Jahre älter als ich .. ich bin 66 ...haben nie im Angestellten-Verhältnis gearbeitet und dann klar immer sehr luxuriös gelebt. Er ist inzwischen an Prostata-Krebs operiert haben, sie hat sonstwas für Zipperlein, sie jammert es mir täglich über E-mail vor .. wir kennen uns nur virtuell . .die zwei wohnen im Randgebiet von München.

Er hat früher immer selbständig mit Büromöbeln gehandelt .. so auf Provisionsbasis .. er macht das auch immer noch ... was Fest fürs Alter wie freiwillig was in die Rentenkasse einbezahlt und so haben sie nicht ..nur bisschen Versicherungskram, das aber nichtmal reicht, um immer noch den Abtrag für die Eigentumswohnung zu bezahlen trotz der Tatsache, dass der alte Mann nach wie vor so gut er kann trotz der schweren Op arbeitet und weitermacht.

Die Bank macht Druck, sie müssen ihre Eigentumswohnung verkaufen. Es ist im Bereich München zwar so, dass da alles teuer ist, das gilt aber auch für Miete. Variante 1 .. sowas mit Verrenten .. Mögllichkeit von Wohnenbleiben .. 500 Euro im Monat an den neuen Eigentümer aber fest bis zum Tod bezahlen ...aber kein Geld mehr ausbezahlt zum Verplempern.

Möglichkeit 2 .. auch wohnenbleiben dürfen, Geld kriegen für den Verkauf .. der neue Käufer zieht dann nicht selbst ein ... 1.300 Euro Miete für die früher eigene Wohnung zahlen, der Vermieter darf aber erhöhen.

Möglichkeit 3 .. auch verkaufen .. woanders hinziehen ... Meitkosten da in der Gegend für eine vergleichbare Wohnung (wie luxuriös die ist, weiß ich nicht, sind halt verwöhnte Leute, die früher Urlaub auf Hawaii und sonstwo gemacht haben) um und bei 2.000 Euro.

Da legst Di nieder, schrieb sie mir .. womit sie recht hat.

Ich bin gewohnt, arm zu sein .. würde mich jetzt zumindest für Version 1 entscheiden .. denn dann hätten sie ein Dach überm Kopf selbst bei Grundsicherung. Bei den Mietpreisen in München sollte das Sozi das akzeptieren.

Aber keine Reisen mehr drin, sobald sie beide gar nicht mehr können und das ist nur eine Frage der Zeit.

...
Andere Freundin ... wurde mal von ner Zecke gestochen .. Borreliose eingefangen .. Histaminintoleranz .. überempfindlich auf alles.

Lebt derzeit mit ihrem Mann auf einem schönen großen Bauernhof Nähe München, der beim Kauf vor ca. 12 Jahren auch herrlich einsam draußen lag, haben 4 Ponys .. damals ging noch super Kutschefahren in der Umgebung.

Heute ... die Stadt kommt immer näher .. der Mann ist selbstständig mit GaLaBau mitten in München .. noch keine 60 .. Rentenalter haben die zwei noch nicht .. das dauert noch. ... sie hätten vorgesorgt .. aber in meinem Alter .. das dauert noch ca. 10 Jahre.

Sie leidet zunehmend unter der Histaminintoleranz .. kann nicht mehr in einem normalen Supermarkt einkaufen .. reagiert allergisch auf alles .. sogar auf alle möglichen Gerüche in der Umgebung .. wohnen auch nur in einem Einfamilienhaus mit selbst großem Garten undenkbar .. wenn die Nachbarn was benutzen sollten, das riecht .. Parfum, Waschmittel, Grillen im Garten ..egal .. zu nah dran . sie würde Erstickungsanfälle kriegen .. wie ich lebe .. Sozialwohnung mit 34 Mietparteien ... da wäre sie längst erstickt.

Da München aus den Fugen gerät, wird ein Baugrundstück am nächsten verkauft .. die normalen Häuser mit Gärten, Straßen, Autos .. alles kommt näher .. nur um mit dem Hund zu laufen, fährt sie kilometerweit in einen einsamen Wald .. Hunde in der Nähe .. jeder Spot On würde bei ihr mit Pech einen Erstickungsanfall auslösen an anderen Hunden, wenn sie welche treffen sollte.

Dann gibt es auch Änderungen in der Art der Landwirtschaft dort ... es werden neuerdings viele Kartoffeln angebaut .. das Spritzmittel dafür, auch wenn einige Kilometer weg... sie riecht es, kriegt oft keine Luft mehr.

Der Hof ist ca. 1 Million wert .. aber klar nun nicht noch eine Million da, um zuerst woanders was Neues zu kaufen und dann in Ruhe den alten Hof zu verkaufen .. das muss ein Hand-in-Hand-Geschäft werden ... weil sie will da weg, um jeden Preis.

Abgezahlt ganz ist der alte Hof in ca. 6 Jahren.

Wir zwei kennen uns über unsere Rehepferde (das sind Pferde, die zu Hufrehe neigen) seit 2003. Da wohnte sie noch woanders und der Kauf von diesem Hof .. sie war so euphorisch und alles eitel Sonnenschein.

Leider kann niemand in die Zukunft sehen.

Man kann nur versuchen, so vorsichtig wie möglich zu sein und genau zu überlegen, was in der Zukunft passieren könnte.

.... Ich würde sagen, von diesen beiden Fällen wäre Fall 1 vorprogrammiert .. es wäre wichtig gewesen für diese alten Leute, ihre Wohnung auf jeden Fall in meinem Alter abbezahlt zu haben und nicht noch Schulden drauf.

Fall 2 .. das ist ein Spezialfall .. dass München sich so entwickeln wird, hat damals keiner ahnen können.

LG
Renate


[b][color=#0000BF]Ich liebe die Natur, Tiere und Pferde, unsere stolzen Freunde, und habe Sehnsucht nach einer idealen Welt, weit dr
nach oben springen

#6

RE: Finanzierung Eigenheim

in Plauderecke 01.08.2019 10:08
von michelle65 • 42 Beiträge

Habe mir gerade noch die neuen Beiträge durchgelesen und muss herlindejahn da ganz zustimmen! Ich finde, dass es momentan auch die perfekte Zeit ist, um eine Immobilie zu kaufen. Da würde ich schauen, dass ihr das jetzt dann bald macht. Der Markt ändert sich immer schnell und es kann sein, dass es bald schon wieder ganz anders ist und ihr dann mehr zahlt als ihr es jetzt tun würdet. Aber ihr solltet euch natürlich trotzdem alles gut überlegen und nicht einfach schnell ein Haus kaufen, nur weil der Markt es gerade so gut zulässt. Man muss sich schon gut überlegen, ob man in dem Haus wirklich ein Leben lang wohnen möchte.

nach oben springen

#7

RE: Finanzierung Eigenheim

in Plauderecke 02.08.2019 06:22
von qebert • 15 Beiträge

Hallo erstmal alle zusammen,
wow! ich bin überwältigt von euren ganzen Antworten. Und ja Freedom, ich bin mir sicher das die Beziehung hält, deswegen ja auch der große Schritt ins Eigentum. Ich hoffe dennoch das bei dir alles gut läuft in der Zukunft Freedom! Und danke dir herlindejahn, auf der Seite ist ja auch direkt ein Finanzrechner der mir das ganze auch super erleichtert. Ich werde wahrscheinlich auch die derzeitige Lage Nutzen und mir die günstige Baufinanzierung sichern. Jedenfalls einen herzlichen Dank an alle Antworten und ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag! Ich denke manchmal muss man ein kleines Risiko eingehen um sich seinen Traum zu erfüllen :)

nach oben springen

#8

RE: Finanzierung Eigenheim

in Plauderecke 03.08.2019 11:42
von Freedom • 6.661 Beiträge

Euch auch einen schönen Tag .. und stimmt .. ohne Träume und auch Mut wäre das Leben wiederum sinnlos. Positiv denken ist sehr wichtig.


[b][color=#0000BF]Ich liebe die Natur, Tiere und Pferde, unsere stolzen Freunde, und habe Sehnsucht nach einer idealen Welt, weit dr
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tim25N
Forum Statistiken
Das Forum hat 1857 Themen und 8803 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen